> NABU-Horb.de > Aktuelles

Newsletter - Adresse - Spenden - Links - Impressum / Datenschutz Instagram







  Aktuelles

Hier finden Sie Informationen über


Aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Hinweise zu Natur- und Umweltschutz

Aktuelle Berichte


des NABU Horb e.V.

 

 

Veranstaltungen und Mitmachaktionen

 

 

 

Exkursion nach Oberschwaben

Naturkundliche Führung durch das Pfrunger-Burgweiler Ried

Dauer der Führung ca. 2 bis 3 Stunden

Sonntag
14.07.2024

Treffpunkt:
Busabfahrt um 08:00 Uhr in Horb am Bahnhof

Verbindliche Anmeldung unter:
E-Mail: vorstand@nabu-horb.de



Beschreibung Pfrunger-Burgweiler Ried

Pfrunger-Burgweiler Ried
© AnKAWUE CC BY-SA-4.0

 

Exkursion ins Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried
(Text: L. Straub)

Der NABU Horb heißt alle Naturfreunde willkommen, am Sonntag den, 14. Juli 2024, an der geführten Exkursion ins Naturschutzgebiet Pfrunger-Burgweiler Ried in Oberschwaben teilzunehmen. Die Anfahrt erfolgt mit dem Bus. Das 1508 ha große hochwertige Feuchtgebiet ist Lebensraum zahlreicher geschützter Pflanzen- und Tierarten. Verschiedene Insektenarten wie Libellen, Schmetterlinge und Heuschrecken, Reptilien wie z.B. die europäische Sumpfschildkröte, Säugetiere wie der Biber, viele Brut- und Gastvogelarten und insbesondere Amphibien, die am stärksten bedrohte Tiergattung, sind im Ried anzutreffen. Es gehört zu den wichtigsten und größten zusammenhängenden Moorgebieten Süddeutschlands und damit zu den Landschaften mit nationaler und zum Teil internationaler Bedeutung.
Weltweit sind Moore von der Zerstörung bedroht. Da sie viel schädliches Kohlenstoffdioxid speichern, stehen sie in enger Wechselbeziehung zu unserem Klima und es gibt europaweit Schutzprogramme um die Zerstörung der Moorlebensräume zu stoppen und Moore wieder wachsen zu lassen.

Abfahrt des Busses ist um 8.00 Uhr am Bahnhof in Horb.

Bei Ulzhausen erwartet uns um 10.00 Uhr ein Riedführer des Naturschutzzentrums für eine 2-3 stündige Führung. Über Holzstege und Holzbrücken wandern wir durch den größten Bannwald Baden-Württembergs zum Bannwaldturm mit guter Rundumübersicht über dieses besondere Ökosystem. Wir sehen renaturierte Flächen mit verschiedenen Moortypen, weite offene, wilde Wiesenlandschaften als Ganzjahresweiden mit robusten Rinderrassen wie Angus oder Galloway Rindern und die Seenlandschaft der Torfstichseen.
Inmitten dieser Landschaft ist im Anschluss an die Führung eine Einkehr in der Riedwirtschaft geplant. Von dort ist auch ein Abstecher zur Aussichtsplattform am Vogelsee möglich. Der Bus holt uns am Rande des Naturschutzgebietes wieder ab. Bei schlechtem Wetter kann das Naturschutzzentrum in Wilhelmsdorf besucht werden. Die Gesamtstrecke beläuft sich auf ca. 7 km. Das Gelände ist eben, aber wegen teils geschotterter Wege nicht für Kinderwagen geeignet, rutschfestes Schuhwerk ist erforderlich. Die Rückfahrt findet zwischen 15.00 und 16.00 Uhr statt.

Wegen der Reservierungen ist eine verbindliche Anmeldung unter

E-Mail: vorstand@nabu-horb.de

erforderlich, , alternativ telefonisch bis zum 17.06.2024 unter 07451-4808.

Der NABU Horb beteiligt sich an Kosten, so dass diese pro Person bei max. 20 € liegen – Kinder unter 14 Jahren fahren kostenfrei mit.“

 



Blick vom Bannwaldturm

Blick Bannwaldturm
© Bernd Neugebauer




 

 

 

Aktuelle Hinweise zu Natur- und Umweltschutz

 

 


Die Blütenpracht im NSG Kugler Hang
als Videopräsentation

Die Orchideenblüte am Kuglerhang geht in die zweite Runde. Nach der prächtigen Blüte des Helmknabenkrauts im Mai blüht nun die Mücken-Händelwurz. Zu hunderten schmücken sie den Hang mit ihren zarten violetten Blüten. Dazwischen setzen die leuchtend pinke Pyramidenorchis und die Bienenragwurz blühende Akzente.

Bienen-Ragwurz (Ophrys apifera)

Bienen-Ragwurz (Ophrys apifera)
© V. Rieber


Details, eine Videopräsentation und Bilder zum NSG Kugler Hangs finden Sie auf der Seite Schutzgebiete




 

 

 

NABU Horb Flyer zum TRP Windenergieanlagen in Horb

Hier steht der vom NABU Horb erstellte Flyer zum Teilregionalplan (TRP) Windenergieanlagen in Horb zur Ansicht und zum Download bereit.

 

TRP WEA Flyer Seite 1 Sete 1
© by L. Straub


TRP WEA Flyer Seite 2 Sete 2
© by L. Straub


TRP WEA Flyer Seite 3 Sete 3
© by L. Straub


TRP WEA Flyer Seite 4 Sete 4
© by L. Straub


TRP WEA Flyer Seite 5 Sete 5
© by L. Straub


Geben Sie bitte bis zum 15. März ihre Stellungnahme an den Regionalverband Nordschwarzwald ab!


Die Unterlagen für Ihre Stellungnahme, warum der Große Hau / Ihlinger Berg für Sie so schützenswert ist, und deshalb dort keine Windenergieanlagen gebaut werden dürfen, können Sie hier ansehen und herunterladen.

Regionalverband Nordschwarzwald

Die Stellungnahme kann auch via E-Mail

E-Mail: Stellungnahmen Regionalverband Nordschwarzwald

abgegeneb werden.



TRP WEA Flyer Seite 6 Sete 5
© by L. Straub


TRP WEA Flyer Seite 7 Sete 6
© by L. Straub


 

Download TRP_WEA_Horb_Flyer_ges.pdf

 

 

 

Nisthilfen vom NABU Horb

Der NABU Horb e.V. möchte den einheimischen Vögeln und Insekten helfen und bittet um aktive Unterstützung.

Sie können beim NABU Horb Nisthilfen für viele Vogelarten erweben. Zusätzlich zu den artspezifischen Nisthöhlen für Höhlenbrüter bieten wir Ihnen auch Nester für Mehlschwalben an.

Fachkundige Beratung zu Nisthilfen für Vögel und Wildbienen, sowie Details zum Kauf der Nisthilfen beim NABU Horb, erhalten Sie von

Herrn Eckhard Kiefer
Telefon-Nr.: 07451 6279072
E-Mail: Eckhard.Kiefer@nabu-horb.de

 

Nistkasten
© by PAG


KleiberNistkasten
© by PAG





Video einer
Kohlmeisenfütterung im Nistkasten



© by Wolfgang Kiesewetter


 

Video über
die Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta)
beim Nestbau




© by Eckhard Kiefer(Video) L.Straub (Poster)










 

 

 

 

Aktuelle Berichte über Natur- und Umweltschutz

 

Bericht mit Bildern über unsere Nisthilfen für Vögel am Mühlkanal und am Neckar in Horb.

Nistkastenwartung

Nistkasten
© PAG

 

 

Bericht mit Bildern und Videos über unsere Kulturlandschaftspflegeleistungen

Bericht_Kulturlandschaftspflegeleistungen

Kulturlandschaftspflegeleistungen
© R. Dreiling

 

 

Bericht über das Kinderferienprogramm "Hummeln am Hintern erkennen"

Hummeln am Hintern erkennen

Ackerhummel
© R. Bartz CC BY-SA-2.5

 

 

Bericht mit Bildern über die Naturkundliche Führung durch das Biberrevier am Dießener Bach im NSG Dießener Tal und Seitentäler.

Das Biberrevier am Dießener Bach im NSG Dießener Tal

Biber
© P. Daiker

 

 

Bericht über das Kinderferienprogramm "Die Welt der meisen"

Die Welt der Ameisen

Rote WaldameiseNistkasten
© R. Bartz CC BY-SA-2.5

 

 

Die im Auftrag des NABU Horb e.V. erstellten Gutachten zum geplanten Gewerbegebiet im Bereich "Hau und Holzwiese" bei Horb-Ahldorf



Artenschutzrechtliche Gutachten zum
geplanten Gewerbegebietbei Horb-Ahldorf


Gutachten
© A. Reiter

 

 

Avifaunistisches Gutachten des NABU Horb e.V. zu vier geplanten Vorrangzonen für Windenergienutzung auf der Gemarkung Loßburg (Landkreis Freudenstadt)



Avifaunistisches Gutachten

Avifaunistisches Gutachten
© L. Straub

 

 

Bericht mit Bildern über die Kinderferienprogrammveranstaltung
"Tiere im und am Wasser" mit dem Ökomobil

Bericht "Tiere im und am Wasser" mit dem Ökomobil

Oekomobil
© L. Straub

 

 

Bericht über das Kinderprogramm "Wir pflanzen für Insekten"

Bericht Kinderprogramm Wir pflanzen für Insekten

Pflanzschale
© V. Rieber

 

 

Hornissenschutz - Bauanleitung für ein Hornissenhaus

BA_Hornissenhaus

 

 

Gutachten und Stellungnahmen zu den ehemals geplanten Windenergieanlagen in Horb

Windenergieanlagen in Horb

Rotmilan
© L. Straub


 

 

So können Sie uns helfen
  Sie können unsere Arbeit auf vielfältige Weise unterstützen:

Werden Sie Mitglied im NABU

Spenden Sie für unsere Projekte in Horb

Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit




 

 

 

 
Startseite
Wir über uns
Kontakt
NABU-Haus
Ziele
Programm
Mitmachen
Schutzgebiete
Aktuelles